Slide Hier bekommen Sie die
Antworten zu Ihren Fragen

Informationen zum Export für Steuerberater aus inBehandlung

Das generierte Export-File enthält folgende Informationen in jeweils eigenen Tabs:

1) Leistungen

Hier werden alle Leistungen aufgeführt, für die im Exportzeitraum eine Zahlung empfangen wurde. Entscheidend ist dafür das Zahlungsdatum – NICHT das Rechnungsdatum oder Besuchsdatum.

Beispiel:

* Tier wird am 25.09.2016 behandelt.
* Rechnung wird am 28.09.2016 ausgestellt.
* Zahlung wird am 04.10.2016 empfangen.

Die Leistungen tauchen dann in der Exportliste für Oktober 2016 auf – nicht im September.

Stichwort: Vereinnahmte Entgelte / Zeitpunkt der Leistungserbringung liegt im jeweiligen Betrachtungszeitraum.

2) Medikamente angewendet

Hier werden alle in Besuchen angewendeten Medikamente aufgelistet.

Für die Auswahl gilt das selbe wie unter (1).

3) Medikamente abgegeben

Hier werden alle in Besuchen abgegebenen Medikamente aufgelistet.

Für die Auswahl gilt das selbe wie unter (1).

Die Aufsplittung in Leistungen und Medikamente angwendet/abgegeben erfolgt deshalb, damit Praxen, die eine getrennte Buchführung nach Praxis- und Apothekenanteil (Freiberuflichkeit vs. Gewerbebetrieb) vornehmen, jeweils die aufgesplitteten Zahlen nutzen können.

4) Produkte

Hier werden alle Verkaufsprodukte aufgelistet.

Für die Auswahl gilt das selbe wie unter (1).

5) Zahlungen

Hier werden alle im Betrachtungszeitraum empfangenen Zahlungen aufgelistet.

Ebenso sind hier alle Zahlungen des Kassenbuchs enthalten, die den Betrachtungszeitraum betreffen.

6) Zahlungen MwSt.

Die selbe Liste wie unter (5) nur ggf. aufgesplittet nach Steuersätzen.

7) Rechnungen

Hier werden alle im jeweiligen Betrachtungszeitraum erstellen Rechnungen aufgelistet. Bei der Auswahl zählt das Rechnungsdatum – nicht das Leistungsdatum.

Aus diesem Grund kann die Summe der Rechnungen in dieser Liste auch von der Summe der Leistungen + Medikamente + Produkte unter Tab (1) bis (4) oder der Summe der Zahlungen unter (5) bzw. (6) abweichen.

Beispiel:
* Rechnung wurde am 25.09.2016 erstellt (Rechnungsdatum: 25.09.2016).
* Zahlung wurde am 04.10.2016 empfangen.

Dann taucht die Rechnung unter “Rechnungen” in der Exportliste 09/2016
auf. Die Zahlung dazu aber erst in der Exportliste 10/2016.

Diese Liste ist nutzbar, wenn Sie eine doppelte Buchführung nutzen bei der Forderungen auf Debitoren gebucht werden und später der Zahlungseingang dagegen gebucht wird. Sichtwort: Sollversteuerung.

8) Rechnungen vereinnahmt

Hier werden alle Rechnungen aufgelistet, für welche im Betrachtungszeitraum eine Zahlung empfangen wurde.

Diese Liste wird in der Regel von der Liste in (7) abweichen.

Beispiel:
* Rechnung wurde am 25.09.2016 erstellt (Rechnungsdatum: 25.09.2016)
* Zahlung wurde am 04.10.2016 empfangen.

Die Rechnung taucht dann in dieser Liste im Exportfile für 10/2016 auf, denn in diesem Monat wurde sie bezahlt. Sie ist nicht in der Liste (8) im Exportfile für 09/2016 enthalten.

Diese Liste ist sinnvoll zu nutzen, wenn Sie Ihre Buchhaltung rein nach den vereinnahmten Entgelten führen – Stichwort: Ist-Versteuerung.

Zum Thema Soll- und Ist-Versteuerung gibt es z.B. im Internet gute Informationen unter:

https://www.lexoffice.de/lexikon/soll-ist-versteuerung/

9) Kassenbericht

Hier finden Sie eine detaillierte Liste aller Bar- und EC-Transaktionen im jeweiligen Betrachtungszeitraum aufgesplittet nach Tagen.

Als Selektionskritierum dient hier das Datum der Zahlung.

Allgemeine Hinweise
——————-
Storno-Rechnungen sind grundsätzlich mit einem “S” am Ende gekennzeichnet und jeweils in dem Monat in den Exportlisten zu finden, in denen der Storno durchgeführt wurde.

Beispiel:
* Rechnung wurde am 02.02.2016 erstellt.
* Rechnung wurde am 28.09.2016 storniert.

Die Storno-Rechnung mit Negativbetrag taucht in der Exportliste 09/2016 auf.