10 Fragen für die Auswahl einer Veterinär-Software

10 Fragen für die Auswahl einer Veterinär-Software

Eine gute Software für Veterinäre sollte Sie in Ihrem Praxismanagement bestmöglich unterstützen und Ihnen den Praxisalltag erleichtern. Als Grundlage für Ihre Wahl müssen Sie deshalb für sich festlegen, wie Sie am liebsten mit der Software arbeiten möchten und welche Wünsche Sie als Veterinär an Ihre Praxissoftware haben. Eine Bedarfsanalyse ist also zu Beginn solch eines Projekts sinnvoll und essentiell. Im Folgenden haben wir für Sie einige Fragen zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, eine Entscheidung für die richtige Tierarzt-Software zu treffen.

 

 

 

 

Wie finde ich die passende Veterinärmedizin Software?

Bevor Sie also ein Praxisprogramm für Ihre Veterinärpraxis auswählen, überlegen Sie sich Folgendes:

  1. Wie viele Personen arbeiten mit der Veterinär-Software? Müssen meine Angestellten auf das neue System geschult werden? Wie intuitiv ist die Bedienoberfläche – hier kann ein Testzugang oder eine Demoversion der Praxissoftware hilfreich sein!
  2. Arbeite ich ortsgebunden (nur in meiner Veterinärpraxis) oder mobil (beim Patienten, im Homeoffice) und möchte ich auch von unterwegs auf Daten zugreifen können? Um flexibel und auch zukünftig mobil zu sein ist ein webbasiertes Veterinär-Programm sinnvoll.
  3. Wie kann mich die Softwarelösung bei Prozessen oder z.B. der Termingestaltung in meiner Tierarztpraxis unterstützen? Wünsche ich mir beispielsweise eine Erinnerungsfunktion als Bestandteil des Programms?
  4. Wie ist meine IT-Infrastruktur (Geräte, Netzwerk etc.)? Bin ich bereit teure Anschaffungskosten zu leisten, eine Serverstruktur selbst aufzubauen oder möchte ich mit den bisher vorhandenen Geräten und Gegebenheiten in meiner Veterinärpraxis möglichst weiterarbeiten können?
  5. Ist die Veterinär-Software meiner Wahl auch zukunftsfähig – z.B. für die anstehende Kassensicherungsverordnung? Wichtig ist dabei vor allem, dass das Veterinärprogramm stets auf dem neuesten Stand ist was gesetzliche Änderungen und Richtlinien angeht. Wo liegen meine Daten und die meiner Patienten – ist Datensicherheit gewährleistet? Die Veterinär-Software sollte regelmäßige und automatische Updates erhalten.
  6. Wie steht es mit zuverlässigem Support bei Fragen & Problemen? Wird Support in meiner Sprache (z.B. Deutsch) angeboten und wie ist die Service-Erreichbarkeit (zu Geschäftszeiten in Deutschland)? Dies kann zu einem Problem werden, wenn mit einer internationalen Veterinär-Software gearbeitet wird, deren Support-Team eventuell im Ausland sitzt und für mein Team schlecht erreichbar und schwer verständlich ist.
  7. Gibt es eine Kostentransparenz für die veterinärmedizinische Software? Was kommt auf uns zu? Wie sind Setup-Kosten (einmalig) und welche Folgenkosten ergeben sich (Wartung, Updates, Support)? Werden Kosten pro Arbeitsplatz fällig oder gibt es einen Pauschalpreis? Oft sind hier ungeahnte Kosten versteckt und ein ursprünglich attraktives Angebot wächst zu einem teuren Projekt heran.
  8. Welche Laufzeit gelten für Verträge und gibt es faire Ausstiegsbedingungen/Kündbarkeit (jährlich, monatlich)?
  9. Wer „steckt“ hinter der Software für Veterinärmedizin? Experten aus dem Fachbereich? Reine technische Entwickler? Wie genau kennen diese meine Bedürfnisse und Ihren Tierarzt-Praxisalltag? Das Team von inBehandlung setzt hier auf die vereinte Kraft aus Experten- und Fachwissen der Veterinärmedizin und IT-Expertise.
  10. Ist ein Testzugang für die neue veterinäre Software möglich, um mir selbst ein Bild von der Benutzeroberfläche und den Leistungen des Programms zu machen und nicht „die Katze im Sack“ zu kaufen?

 

Beratung, Lösungsfindung und Testzugang von Experten für Veterinärsoftware

Sie sehen, wenn man sich mit dem Thema Software-Lösung für die Veterinärpraxis beschäftigt, dann stehen am Anfang eine Menge offener Fragen. Wir beraten Sie gerne und suchen mit Ihnen die perfekte Lösung für ein souveränes Praxismanagement für Ihre kleine oder mittlere Tierarztpraxis. Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@inbehandlung.de oder rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0821 – 907 805 14 an – wir freuen uns auf Sie!